Four Imaginary Boys a tribute to CURE

The Cure sind eine eigene Liga und diese Band wird ihren unvergleichlichen Sound auf die Tauchaer Festwiese bringen. Four Imaginary Boys – Deutschlands meistgebuchte The Cure Tribute Band – besteht aus vier Herzblutmusikern, die sich leidenschaftlich dem Gesamtwerk von The Cure widmen und den Geist der legendären Wave-Götter wiederbeleben. Spricht man von The Cure, denkt man an die unverwechselbare und unnachahmliche Stimme von Robert Smith. Imitation oder gar Parodie verbieten sich, nur gut, dass es sich beim Frontmann der Four Imaginary Boys um einen vokalen Seelenverwandten zu handeln scheint.

www.fourimaginaryboys.de

Depeche Mode Revival (CZ)

Mittlerweile sind die Songs von Depeche Mode Classic-Rock. So erscheint als logisch, dass es auch in der Tschechischen Republik Musiker gibt, die sich dem umfangreichen Repertoire der Engländer Martin Gore, Dave Gahan und Andrew Fletcher annehmen. Die Band Depeche Mode Revival kommt aus Usti nad Labem und existiert seit 1999. Sie spielen im Trio, so wie das die Originalband seit dem Ausstieg von Alan Wilder 1995 tut. Das wird eine große DM-Party mit klasse Band! Und es wird sicher gefeiert und getanzt werden zu Hits wie „Everything Counts“, „Black Celebration“ oder „Master And Servant“, keiner wird fehlen…

www.dmrevival.com

Apfeltraum

Mit Apfeltraum schließt sich ein Kreis, schon 2005 kam mit „Cäsar & die Spieler“ ein erstes großes Highlight auf den Schlosshof, der legendäre Peter Gläser (gest. 2008). Zwei seiner Söhne, Robert und Moritz Gläser, der ehemalige Knorkator-Drummer Christian Gerlach (war schon mit Martin Kesici in Taucha und selbst des Öfteren bei Cäsars Spielern dabei) , Wegbegleiter und BluesShouter Big Joe Stolle und der begnadete Gitarrist Mauro Pandolfino machen das Projekt so authentisch wie nie.

Apfeltraum ehrt nicht nur die Rose. Die Band überzeugt dabei nicht nur mit den allbekannten Hits auf der Set-Liste. Gesungen werden die populären Stücke von Cäsar aus den Renft-Zeiten und von später abwechselnd von Big Joe sowie den Brüdern Robert und Moritz. Man darf sich auf ein Konzert ohne unnötige Ausschweifungen, aber dafür auf die auf den Punkt gebrachten Arrangements freuen. Nicht nur alte Freunde der Musik können sich auf eine emotionale Zeitreise begeben. Die zeitlosen Lieder begeistern auch die neuen Generationen.

www.apfeltraum.net

Factory Of Art

Ein weiterer Höhepunkt wird sicher die Show von den schwer angesagten Factory Of Art. Progrock und Metal der härteren Art von den Leipziger Szene-Urgesteinen! Ein Tauchaer steht bei dieser Band übrigens an den Keyboards und singt sich die Seele aus dem Leib: Gunther Christian..Die Leipziger Formation ist Zeit ihres Bestehens eine Institution in der lokalen Musikszene und galt lange als größte ostdeutsche Hoffnung in Sachen harten und anspruchsvollen Rocks. Sie fanden ihr treues Publikum und veröffentlichten etliche Tonträger. Sie feiern ihr großes 30-jähriges Bandjubiläum! Eine Best of Mix aus den Musikern unterschiedlicher Dekaden der Band, mit beiden Lead Sängern steht in Taucha auf der Bühne!

https://www.facebook.com/factoryofartband/

Làzslò Balàzs

Vor und zwischen den Sets der Bands wird Làszlò das Publikum bei bester Laune halten und mit seiner kräftigen Stimme überzeugen. In der Leipziger Szene ist er nicht mehr wegzudenken.

Four Roses

Die Lokalmatadoren stehen zur Jubiläums-Rocknacht mit einem neuen Mann an der Gitarre auf der Bühne, Robert Simon heißt der junge Heißsporn und brilliert mit seinem hervorragenden Spiel. Four Roses also mit frischem Wind, das kann nur gut tun. Four Roses werden sich mit etlichen neuen Nummern im Programm präsentieren.Auf Klassiker wird deshalb natürlich nicht verzichtet, warum auch?

www.fourroses.de/