Rückblick 2006

Am 22.07.06 fand wieder einmal die Tauchaer – Rocknacht statt. Trotz großer Hitze ließen sich mehr als 300 Menschen dieses Spektakel auf dem Schlossplatz nicht entgehen. Den Anfang machte die Band Workout, die durch einen Bandcontest, welcher durch Four Roses veranstaltet wurde, den Sprung zur Rocknacht in Taucha schaffte.
Aller Anfang ist schwer…. das galt auch für Workout, denn die Besucher waren nur schwer zu begeistern, doch sie gaben ihr Bestes. Bei fliegendem Wechsel, stand dann die Band The Flaming Rocks auf der Bühne. Lutz Künzel und seine Tochter gaben neben den restlichen Bandmitgliedern alles um die Besucher von ihren Bänken zu reißen. Markenzeichen der Band sind harte Gitarrenriffs von Lutz Künzel, sowie die bravourösen Double-Bass-Spiele von Drummer Bruno. Neben bekannten Songs stellten The Flaming Rocks auch neue Stücke vor, welche dann auf dem bald erscheinenden Album zu haben sein werden. 

Die Stimmung stieg mit jeder Stunde, denn es fehlte noch der Hauptakteur des Abends Four Roses. Eine Band mit unverwechselbaren Stil und Dynamik. Schon der Erste Song war eine Hommage an jeden der sich für außergewöhnliche Instrumente interessiert. Das Intro des Pink-Floyd Klassikers „Another Brick in the Wall“ wurde durch ein Didgeridoo in höhere Dimensionen getrieben.
Jetzt war es gänzlich um die Besucher geschehen, die Stimmung stand bei mehr als 1000 % , der Applaus stieg von Lied zu Lied. Es folgte Klassiker auf Klassiker, ob Lenny Krawitz, CCR, Westernhagen oder die Rolling Stones, alle Textzeilen saßen auch bei den Besuchern der Rocknacht. Einen grandiosen Auftritt hatte auch der Drummer von Four-Roses. Heiße Fill – Ins und schnelle Bassdrum – Schläge machten das viel beklatschte Solo perfekt. Four Roses – Eine Band die man sich merken sollte!


Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am History. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.